Die Vereinsmitglieder

Der Verein Erzbergbahn hat über 500 ehrenamtliche Mitglieder die aktiv für den Erhalt des technisches Denkmals "Erzbergbahn" sich zur Aufgabe gemacht haben.

 

Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, stellt sich der Denkmal
und Heimatpflege im Bereich und hinsichtlich der Substanz der steiermärkischen
Erzbergbahn, die schon zur Zeit der Monarchie als interessanteste Lokalbahn
Österreichs galt, zur Aufgabe, indem er trachtet:


1. Die normalspurige Bahnstrecke Vordernberg - Eisenerz, kurz Erzbergbahn
genannt, als ehemals einzige normalspurige Zahnradbahn Österreichs der breiten
Öffentlichkeit bei Ausschöpfung aller zulässigen Werbemittel bekannt zu machen und
auf deren gänzliche Erhaltung hinzuwirken,
2. die Triebfahrzeuge und andere Betriebsanlagen der Erzbergbahn in möglichst
betriebsfähigem Zustand zu erhalten,
3. die Errichtung eines öffentlich zugänglichen Archivs (Dokumentationszentrum)
zum Zwecke der Erhaltung historischer Pläne, Zeichnungen, Fotografien und
historischen Schrifttums herbeizuführen,
4. das Erzbergbahnmuseum in Vordernberg zu erhalten und zu betreiben,
5. Museumsbahnen zu betreiben,
6. dem Österreichischen Eisenbahnmuseum in musealen Belangen unterstützend
zur Seite zu stehen 

(Auszug aus den Vereinsstatuten)

 

 

Alle 2 Jahren werden die Vereinsmitglieder zur ordentlichen Generalversammlung geladen.