Fr

04

Mai

2012

Danke für die Hilfe beim Aufräumen unseres Heizhausgeländes!

Zwei Tage im Heizhausgelände und in der Werkstatt.

Die letzten notwendigen Arbeiten wurden fertiggestellt

Die neue Saison kann beruhigt gestartet werden. Alle Wagen sind einsatzbereit, die Motoren schnurren und alle Systeme sind kontrolliert, arbeiten wie sie sollen und stehen für dir Abnahme durch Herrn Dipl. Ing. Moser bereit.

Übersicht der durchgeführten Arbeiten:

Wasserablasshähne und Verschraubungen bei allen Wagen schließen

Kühlwasser einfüllen und Undichtheiten abdichten

Triebwagen abschmieren

Sand auffüllen, Kontrolle der Sandeinrichtung

Auffüllen der Spurkranzschmierung, auffüllen mit Fett Kontrolle der Funktion.

Kontrolle der Bremssysteme und Behebung von zwei SiFa-Störungen.

Kontrolle der Wagenausrüstung (Werkzeug, Bolzen für Mittelstellung,

Ölkontrolle, Batteriekontrolle etc.

Kontrolle der Spitzenbeleuchtung

Die Reinigung der Wagen innen und außen steht noch an.

 

Landschaftspflege im Heizhausgelände:

Hier gilt es dem Chef vom „Schwarzen Adler“ ganz besonderen Dank auszusprechen. Seine Mannschaft hat den Einfahrtsbereich in das Heizhaus verschönert. Im Schweiße des Angesichtes werkten sie. Rasen bzw. Brennnessel trimmen, Sträucher und Bäumchen ausreißen, Gelände einebnen und verwachsenes Gleis freilegen. So nebenbei wurde auch ein Berg Kleineisen, das ist Schienebefestigungsmaterial sortiert und auf einen Kleinwagen aufgeladen. Unser Freund und Erzbergbahnmitglied aus Wien, Franz Pail; hat Motorsense und Sprit mitgebracht und damit fast zwei ganze Tage Rasen und Gestrüpp gestylt.
Das macht hungrig. Erich hat auch für das leibliche Wohl seiner Mannschaft und auch der Erzbergbahner hervorragend gesorgt. Auch ein Bierfass mit gekühlter Schankeinheit wurde von Erich installiert. Einfach herrlich so ein kühles Blondes das man selbst gezapft hat. Das Bier hätte für wesentlich mehr Werker gereicht.

 

Was gibt es sonst Neues:

Unser Ewald Mossauer, vorbildlich wie immer, hat die Rumpelkammer neben der Fahrzeughalle ausgeräumt, Brauchbares an einen anderen sinnvollen Lagerplatz gebracht und 12 Meter Schwerlastregal aufgestellt. Teilweise wurden unsere Ersatzteile schon übersichtlich eingeräumt. Schaut richtig professionell aus.

Seit Jahren liegt ein originaler Schienenschrauber mit Benzinmotorantrieb im Heizhaus. Sepp Grafeneder ist dabei das Gerät auf Vordermann zu bringen. Diese Zweitaktmotoren haben es in sich. Es muss nur noch eine neue Zündspule angekauft werden, dann kann der Schrauber in Betrieb genommen werden.

Bei einem weiteren Wagen wurden unter Anleitung und Vorbereitung von Joachim Lanner, seines Zeichens aktiver Lokführer, die Haupt – und Bremsluftschläuche samt Absperrwechsel ausgetauscht. Demnächst wird ein weiterer Triebwagen umgebaut.

In die Draisine X 626.102 muss eine neue Motoraufhängung eingebaut werden. Die Blechzuschnitte, es handelt sich hier um Blech mit einer Dicke von 10 (zehn) Millimeter, wurden von Sepp um die berühmten NULL-Schilling beschafft.

 

Wie man sieht tut sich was im Heizhaus und in der Werkstatt

 

Ein herzliches „Glück Auf“ aus dem Heizhaus

 

H, Glettler

Einladung

Termin: Freitag den 4. und Samstag den 5. Mai

jeweils ab 9.00h

 

Wir haben fast 300 Mitglieder des Vereins Erzbergbahn. Einige dieser Mitglieder sind aktiv am Geschehen der Erzbergbahn beteiligt. Einige Mitglieder besuchen die Erzbergbahn und fahren einmal mit uns über den Präbichl.

Für den großen Rest ist die Homepage der Erzbergbahn und der jährliche Erlagschein der einzige Kontakt zur Erzbergbahn.

 

Das wollen wir ändern, dazu einige Informationen!

 

Das Heizhaus, dort haben alle Fahrzeuge ihren Einstallplatz, liegt in einem lieblichen Talkessel im Süden von Vordernberg. In der Remise 1 gibt es 5 überdachte Stellplätze wo unsere Schienenbusse unter gestellt sind. Dort befinden sich auch die Motorenwerkstatt, die Schlosserei und mehrere Magazine in denen Betriebsstoffe, Werkzeuge und Ersatzteile untergebracht sind.

In der Remise 2 steht die Dampflok 97 201 und ein Schienenbus der als Ersatzteilspender dient.

 

Auf dem riesigen Freigelände, mit der Drehscheibe und den Rangiergleisen stehen verschiedene Waggons, die in der überdachten Remise nicht untergebracht werden können. Speziell im südlichen und nördlichen Bereich sind Weichen und Gleise teilweise stark von Gras und auch kleinen Bäumen überwuchert. Dieses Freigelände bedarf dringend einer Landschaftspflege.

 

Einladung

 

Wir laden alle Freunde der Erzbergbahn ein, ganz gleich ob sie Mitglieder sind oder nicht, uns bei der Landschaftspflege im Heizhausgelände zu helfen.

Kinder sind willkommen. Eltern haften für ihre Kinder!

 

Was ist vorbereitet

Der Chef vom „Schwarzen Adler“ in Vordernberg hat zugesagt für eine kräftige Jause zu sorgen.

Für alkoholfreie Getränke, auch für ein „Kühles Blondes“ ist ebenfalls gesorgt.

 

Was gibt es zu tun

 

v  Unkraut und kleine Bäumchen ausreißen

v  Weichen schmieren und leicht gängig machen

v  Zugewachsene Geleise freilegen

v  Rasen mähen

 

Was für Sie von Interesse sein kann

 

Sie lernen den Fuhrpark der Erzbergbahn kennen.

Sie helfen mit das Heizhausgelände zu verschönen.

Sie lernen Mitarbeiterinnen der Erzbergbahn kennen, die Mitarbeiterinnen lernen sie kennen.

Sie verbringen viel Zeit in der freien Natur und in der frischen Vordernberger Luft.

 

Was sollten sie mitbringen.

 

v  Interesse an der Erzbergbahn.

v  Freude einen Tag oder sogar ein Wochenende in der freien Natur zu verbringen.

v  Wenn möglich ihre Gartenwerkzeuge.

 

Anfahrt:

 

Wenn sie mit dem eigenen Auto kommen, können sie in das Heizhausgelände einfahren. Es gibt genügend Parkplätze.

 

Wenn sie öffentlich anreisen können sie den Bus Leoben Eisenerz und zurück benützen.

Die Haltestelle Vordernberg – Süd befindet sich direkt beim Eingang zum Heizhausgelände.

 

Bitte informieren sie uns wenn sie kommen können.

 

Um entsprechend vorsorgen zu können, ersuchen wir um eine kurze Nachricht.

Entweder per Mail an: hartmut.glettler@erzbergbahn.at oder rufen sie 0664 / 430 71 91

 

Wir werden mit Petrus verhandeln und ihn bitten für schönes Wetter zu sorgen

 

Die Mitarbeiter der Erzbergbahn


 


Einladung: Wir räumen unser Heizhausgelände auf
Heizhausgeländeputz01.pdf
Adobe Acrobat Dokument [40.6 KB]
Download
Newsletter

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.